... Import-Motorroller ...
Der Import von Motorrollern in die DDR beschränkte sich auf Modelle aus dem Bruderland CSSR. Importiert wurden Kleinroller der Marke Jawa mit 50 cm³, auf Cezeta-Motorroller mit 175 cm³,  den Manet S 100 mit 100 cm³  und den Tatran mit 125 cm³
 

Cezeta

cz_k

Cezeta 501

Cezeta 502

Cezeta 505

Druzeta

Česká zbrojovka (CZ) in Strakonice. Hier wurden ab 1957 neben Motorrädern auch Motorroller gebaut. Unter den Namen Cezeta waren sie mit einem 175 cm³ Zweitaktmotor ausgestattet. Die ersten Modelle (501) hatten zwei Auspuffrohre (Doppelport) und für die Kühlung noch kein Gebläse. Der Motor leistete 8 PS, spätere Motoren dann 9,5 PS. Der Roller wird getragen von einer selbsttragenden Karosse. Im Frontbereich ist der Kraftstofftank aufgesetzt. Auf dem Tank befindet sich ein Gepäckträger. Hinter dem Mitteltunnel ist mittels Hilfsrahmen der Motor eingebaut. Über diesen befindet sich der Batteriekasten, welcher auch die Sitzbank trägt. In diesem ist auch reichlich Platz für Bordwerkzeug und andere Sachen. Der Roller war oft mit einer Windschutzscheibe ausgestattet. Zum Anlassen kann der Kickstarter verwendet werden, die meisten Modelle sind aber auch mit einem Elektrostarter ausgestattet (Dynastart) Die Motorrollerproduktion endete 1964. Die Roller wurden in über 40 Länder exportiert.
Für den Roller wurde durch die Firma Drupol auch ein Beiwagen entwickelt und gebaut. Er trägt den Namen Druzeta.
Aus Basis des Rollers wurde ein Lastendreirad hergestellt. Die Bauzeit war von 1962 bis 1963 und trägt den Namen Cezeta 505.
Im jetzigen Jahrtausend wurde ein Elektroroller Cezeta 506 entwickelt.

 

Manet/Tartan

manet_k

Link zu den Fahrzeugen

Považské strojárne, CSSR, Slowakai
Hier wurden seit 1947 Zweiräder gebaut.
Der erste Motorroller war der Manet S100 Typ 01. Er lief ab 1958 vom Band
Dieser Motorroller, und folgende, waren für den Soziusbetrieb geeignet, waren vollverkleidet, hatten eine
Windschutzscheibe, einen Elektrostarter und eine Blinkanlage.
Manet und Tatran wurden in die DDR exportiert. Ab wann und in welchen Stückzahlen kann nicht genau gesagt werden.
Der Tatran 125 war schon relativ häufig auf den Straßen zu sehen. 
Die Produktionszahlen, Manet 100 = 51244 und Manet/Tatran 125 = 95207 Motorroller

 

Jawa

jawa_k

Link zu den Fahrzeugen

Eine ehemalige Waffenfabrik mit Firmensitz in Prag baute ab 1929 Motorräder. Der Firmenbesitzer Frantisek Janecek hatte von den
Chemnitzer Wanderer Werken die Lizenz für ein Motorrad mit 500 cm³ erworben.
Aus den ersten Silben der Namen Janecek und Wanderer entstand der Name Jawa.
Die Motorradproduktion bildete ab dem Zeitpunkt den Schwerpunkt der Jawa Produktion. Später wurden auch PKW produziert 
und in den 50ger Jahren begann Jawa mit der Produktion von Mopeds, Mofas, Kleinrollern und Mokicks.
Hier geht es fortfolgend allerdings „nur“ um die Fahrzeuge, welche als Motorroller zu bezeichnen sind
und dass sind bei Jawa die Kleinroller 50, mit 50 cm³ Hubraum. Davon gab es folgende Typen

 

 

In der Sowjetunion, der VR Ungarn, in Jugoslawien und der VR Polen wurden auch Motorroller gebaut. Von einem offiziellen Export in die DDR ist hier nichts bekannt. Berichte aus den Medien gibt es aber einige

 

 

 

 

 

Import-Roller

Letzte Änderung: 03.11.2019

Roller übers Land

 Weitere Termine

Berichte zu den Ausfahrten der Jahre ...

2 0 1 9

2 0 1 8

2 0 1 7

2 0 1 6

2 0 1 5

2 0 1 4

2 0 1 3

Altrollertreffen 2020K

Zeittafel und Zahlen
 der
Rollerproduktion

Eiskarte

 

 

Baustelleninfos
 (externer Link)

Sachsen

Thüringen

Sachsen Anhalt

Hinweise zum Datenschutz

 

...  Roller übers Land ...

DDRMotorroller.de